Faß 7 2016 vom Weingut Weninger

Sie werden sich jetzt fragen: „Neues Etikett???“ - „Faß 7???“-  „füllt er jetzt seine Fässer einzeln ab???“


Wir können Sie beruhigen – das macht Franz Weninger nur, wenn es sich um ein spezielles Faß handelt (von dem es klarerweise nur eines pro Jahr geben kann).

In diesem Fall handelt es sich also um das Faß 7 aus dem Jahrgang 2016 – eine Cuvée aus Királyleányka (Königsast) und Grüner Veltliner, spontan im gebrauchten Holz vergoren (Gärungsbeginn auf der Maische), 8 Monate auf der Hefe gelagert und auch Säureabbau auf der Hefe. Anschließend unfiltriert und ungeschönt abgefüllt.

All das ergibt eine Cuvée, die in der Nase an gelbe Äpfel und Melone erinnert. Am Gaumen saftig, mit sehr charmanter Säurestruktur, reife Birnen und gelbe Früchte. Ein ungemein vielschichtiger Wein mit tollem Trinkfluss und leichtem Natur-Wein-Touch.


  1. Faß 7 2016 (Natur)

    Cuvée aus Királyleányka (Königsast) und Grüner Veltliner. Seit 1997 wird die Weinregion Sopron von der Familie Weninger bearbeitet. Diese Cuvée zollt dem Tribut, sie verkörpert die Weite der kleinen Ungarischen Tiefebene und die Kraft der Natur im Nationalpark Neusiedler See, ein fruchtiger und lebendiger Wein. Selektiv von Hand geerntet, Spontangärung im Holz, Gärungsbeginn auf der Maische. 8 Monate auf der Hefe gelagert, Säureabbau auf der Hefe. All das ergibt eine Cuvée, die in der Nase an gelbe Äpfel und Melone erinnert. Am Gaumen saftig, mit sehr charmanter Säurestruktur, reife Birnen und gelbe Früchte. Ein ungemein vielschichtiger Wein mit tollem Trinkfluss und leichtem Natur-Wein-Touch.
    € 12,80
    • Kaufen Sie 6 zum Preis von je € 12,00 und sparen 7%
    Inkl. 20% USt., zzgl. Versandkosten