Versandkostenfrei ab €110,--

0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Weingut Kollwentz - Groß Höflein

Das macht die wirklich Großen unter den Winzern aus: Ob kleiner oder grandioser Jahrgang, auf sie ist immer Verlass. Und mit der Familie Kollwentz ist bereits seit Jahren bei jeder Verkostung zu rechnen - egal, welche Ausbauart oder welche Sorte das Thema ist. Bei der jährlich im Sommer vom Falstaff-Magazin durchgeführten Bewertung von weißen Burgundern sind sich die Verkoster bei einem Weingut immer ganz einig. Jahr für Jahr zählt nicht nur der klassisch ausgebaute Chardonnay Leithakalk zu den Sortenbesten, die beiden oftmaligen Sieger der Burgunder-Barrique-Trophy aus den Rieden Gloria und Tatschler sind immer an vorderster Front anzutreffen. Nicht anders zeigen sich die Bewertungen bei den Rotweinen. Holte im Jahr 2003 der Cabernet Sauvignon den Sortensieg in seiner Kategorie, so erwählten die Juroren den Kollwentz'schen "Blaufränkisch Point" 2004 zum zweitbesten Wein der Reserve-Trophy. Bei der Falstaff-Rotweinprämierung 2009 konnte sich Familie Kollwentz über drei Stockerlplätze freuen, und im Jahr 2010 erzielte die Familie zwei Gruppensiege mit dem Pinot Noir "Dürr" und zum wiederholten Mal mit der Cuvée "Steinzeiler". Anton Kollwentz, der Senior, ist der Pionier des Cabernet Sauvignon in Österreich und hat durch seine Falstaff-Siege 1984 und 1985 einen regelrechten Cabernet-Boom ausgelöst. Junior Andi Kollwentz ist der Zehnkämpfer unter Österreichs Winzern, denn er versteht sich auf die unterschiedlichsten Disziplinen und ist in jeder Kategorie im Spitzenfeld zu finden. Im Sortiment der Kollwentz-Rotweine dominieren Blaufränkisch und Zweigelt. Die Traditionssorte Blaufränkisch bildet mit Kraft und Würze das Rückgrat von "Steinzeiler" und "Eichkogel" und bringt auch reinsortig als Blaufränkisch "Leithakalk", "Point" und "Setz" erstklassige Weine hervor. Der Zweigelt ist mit dunkelbeeriger Frucht, Eleganz und Geschmeidigkeit ein vielschichtiger Rotwein, der sowohl als Zweigelt "Föllikberg" wie auch als harmoniebringendes Element in Cuvées eingesetzt wird. Neu im Sortiment ist ein exzellenter Pinot Noir aus der Riede Dürr. Besondere Beachtung verdient der Sauvignon Blanc von der Riede Steinmühle, deren Feuersteinboden optimale Voraussetzungen für diese würzige Sorte bietet. Aus Sauvignon Blanc wie auch aus Chardonnay und Welschriesling werden Jahr für Jahr kleine Mengen an hochfeinen edelsüßen Weinen gekeltert, die sich in der Kollwentz'schen Privatvinothek bis ins Jahr 1963 zurückverfolgen lassen. 2010 und 2014 wurden die Spitzenrotweine im Hause Kollwentz ausgelassen, es gab daher keinen "Steinzeiler", keinen Cabernet und keinen Blaufränkisch aus der Einzellage Point.

Fehlt Ihr Lieblingswein von diesem Winzer?
Geben Sie uns Bescheid, ab 1 Karton (6 Flaschen) besorgen wir ihn in kürzester Zeit!

Kollwentz

Kollwentz

In absteigender Reihenfolge

   

6 Artikel

  1. Rosé 2018

    Produzent: Kollwentz
    Rosé wird aus blauen Trauben gekeltert. Durch den kurzen Kontakt mit den Beerenschalen entsteht fruchtig-frischer Wein, der farblich von zwiebelschalig bis zu kräftigem Rosa reichen kann. Dieser Rosé wurde aus Zweigelttrauben gekeltert. Er ist ein universeller Speisenbegleiter und der ideale Wein zu Grillgerichten und Fondues.
    € 10,80 ab: € 10,00
    Inkl. 20% USt., zzgl. Versandkosten
  2. Blaufränkisch Leithakalk 2016

    Produzent: Kollwentz
    Kräftiges Rubingranat, dunkler Kern, violette Reflexe. Verhalten, feine Kirschenfrucht, zart nach Nougat, tabakige Nuancen. Frische Kirschen, elegante Textur, lebendige Struktur, zitronige Nuancen, unkomplizierter Speisenbegeliter.
    € 22,30 ab: € 21,00
    Inkl. 20% USt., zzgl. Versandkosten
  3. Eichkogel 2016 (BF,ZW)

    Produzent: Kollwentz
    Cuvée aus Blaufränkisch und Zweigelt. Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung. Zart pfeffrig unterlegte einladende dunkle Beerenfrucht, Anklänge von Brombeeren und schwarzen Kirschen. Saftig, schwarzfruchtig, präsentes, tragendes Tannin, das dem Wein Länge verleiht, mineralischer Nachhall.
    € 29,50 ab: € 27,50
    Inkl. 20% USt., zzgl. Versandkosten
  4. Chardonnay Tatschler 2017

    Produzent: Kollwentz
    Intesives Gelbgrün, Silberreflexe. In der Nase intensiv nach gelben Früchten, Brioche und Vanille. Am Gaumen saftig, reife gelbe Apfelfrucht, dezente Extraktsüße, feiner Säurebogen, sehr ausgewogen und fein strukturiert, langanhaltend am Gaumen.
    € 53,90 ab: € 51,00
    Inkl. 20% USt., zzgl. Versandkosten
  5. Steinzeiler 2016 (BF,ZW,CS)

    Produzent: Kollwentz
    Cuvée aus Blaufränkisch, Zweigelt und Cabernet Sauvignon. Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Attraktives Waldbeerkonfit, unterlegt mit reifen Herzkirschen, einem Hauch von Edelholz und süßen Gewürzen, etwas Nougat. Saftig, elegant, schokoladige Textur, dunkle Beeren, tragende Tannine, Nougat auch im Abgang, sehr gute Länge.
    € 61,30 ab: € 57,50
    Inkl. 20% USt., zzgl. Versandkosten
  6. Steinzeiler 2015 (BF,CS,ZW)

    Produzent: Kollwentz
    Cuvée aus Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon und Zweigelt. Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Attraktive Nuancen von reifen Amarenakirschen, unterlegt mit süßen Gewürzen und Edelholznuancen, feiner Schokoladetouch, facettenreiches Bukett. Stoffig, dunkles Waldbeerkonfit, präsente, aber bereits gut integrierte Tannine, angenehme Säurestruktur, Kirschen im Abgang, mineralisch und anhaltend, zart nach Nougat im Rückgeschmack.
    € 62,50 ab: € 58,40
    Inkl. 20% USt., zzgl. Versandkosten
In absteigender Reihenfolge

   

6 Artikel