Versandkostenfrei ab €110,--

0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Feinkost

In absteigender Reihenfolge

   

Artikel 1 bis 10 von 43 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  1. Würzöl Bohnenkraut 0,1l

    Mediterraner Geschmack in flüssiger Form. Harmonisches, rundes, volles Würzöl vom Pannonischen Bohnenkraut. Wenige Tropfen genügen. Passt gut zu: Bohnengerichten aber auch Wurst und Fleisch, Fisch sowie zu Joghurt, Topfen/Quark und Frischkäse. Ebenso für Marinaden und Saucen sowie zu Ziegen- und Schafskäse. Kann kombiniert werden mit: Thymian, Rosmarin, Knoblauch, Kerbel und Estragon.
    € 8,50
    Inkl. 10% USt., zzgl. Versandkosten
  2. Würzöl Basilikum 0,1l

    Intensiv schmeckendes, wuchtiges, sehr dunkles Würzöl von einer speziellen Basilikumsorte. Wenige Tropfen genügen. Das Würzöl wird mit dem Griechischen Basilikum "Artemis" gemacht, das von der bekannten Gärtnerei Bach in Wien angebaut wird. Diese Sorte kann nur gut über Stecklinge vermehrt werden. Das Öl ist dunkelgrün. Geruch und Geschmack sind mollig, warm und voll aber trotzdem frisch (das macht den Reiz von Basilikum aus), leicht herb und pfeffrig sowie zimtig und "weihrauchig". Es passt sehr gut zu: Paradeisern/Tomaten, Nudelgerichten, Antipasti, Fisch, hellem Fleisch (Huhn, Schwein), Pilzen, Hülsenfrüchten und mildem Käse sowie Frischkäse, Joghurt und Schlagsahne. Ebenso zu Melanzani/Auberginen, Spargel, Karotten/Möhren und Zucchini oder mit Schokolade zu Früchten wie z.B. Erdbeeren oder Honigmelonen. Kann kombiniert werden mit: Kerbel, Petersilie, Zitronenmelisse, Minze, Rosmarin, Thymian, Majoran, Oregano, Knoblauch, Zitrone und Pfeffer aber Sie sollten es nicht übertreiben. Sehr schön in Kombination mit Oliven und Balsamicoessig. Tipp: Versuchen Sie ein paar Tropfen vom Würzöl Basilikum auf einem Stück Weißbrot wie z.B. Ciabatta.
    € 10,00
    Inkl. 10% USt., zzgl. Versandkosten
  3. Safran - Pannonischer Safran 1g

    Reine Safranspitzen - Elegierter Safran - aus Österreich. Pannonischer Safran wird nicht geröstet sondern langsam und schonend getrocknet. So entwickelt er milde, vielschichtige Geschmacks- und Geruchsaromen. In dieser Dose sind die Narben von ca. 200 Safranblüten. Das sind 1,5 Stunden nur Erntearbeit. Pannonischer Safran wird dreimal selektiert. Um einen Kilo zu bekommen, sind mehr als 1.500 Arbeitsstunden notwendig - alles Handarbeit. Passt gut zu: Reis (Risotto), Paella, Bouillabaisse, Fisch, Huhn, Zitrusfrüchten, Hefegebäck, Kuchen, Eis. Safran lässt sich wegen seiner einzigartigen Zusammensetzung von Aromen nicht einfach mit anderen Gewürzen kombinieren ohne dass sie überdeckt werden würden. Möglich sind Kombinationen mit: Zimt, Süßholz oder Langem Pfeffer. Die hochwertige Aludose garantiert besten Schutz vor Licht, der Schraubverschluss beste Praktikabilität und Aroma - bei sorgsamer Lagerung über Jahre.
    € 30,00
    Inkl. 10% USt., zzgl. Versandkosten
  4. Kubeben-Pfeffer 50g

    Dieser Pfeffer wird auch Stielpfeffer genannt und ist eine "Aromenbombe" mit milder Schärfe. Der Kubebenpfeffer zählt zu den klassischen wilden Sorten. Er ist aber kein Pfeffer sondern ein interessanter, alternativer Scharfmacher. Passt besonders gut zu Wild, Nieren, Wurst und Kohl. In Süßspeisen (Mousse au chocolat) dient der Kubebenpfeffer als Kontrast und verhilft Ihnen zu neuen Erlebnissen. Kann sehr gut kombiniert werden mit: Curryblättern, Ingwer, Gewürznelke, Wacholder, Langem Pfeffer, Lavendel, Oregano und Zitronengras. Kubeben (arabisch kubâba von lat. cubeba) sind die unreifen Früchte einer Schlingpflanze aus Indonesien. Die Steinfrüchte werden grün geerntet und an der Sonne getrocknet, bis sie tief braunschwarz sind.
    € 7,00
    Inkl. 10% USt., zzgl. Versandkosten
  5. Paprikapulver scharf 90g

    Getrocknete Paprikaschoten (ohne Stängel), gemahlen, (sehr) scharf aber trotzdem feinfruchtig. Scharfes Paprikapulver wird nie so tiefrot wie süßes. Passt gut zu: Allen Fleischsorten, Fisch, Zwiebeln, Erdäpfeln/Kartoffeln, Reis, Eiern, Wild und Gemüse. Zwei klassische Gerichte der pannonischen (ungarischen und österreichischen) Küche sind das Paprikahendl (Paprikahuhn) und das Gulasch. Kann gut kombiniert werden mit: Schwarzem Pfeffer, Chili, Ingwer, Muskat, Kümmel, Bockshornklee, Lorbeer, Senfsaat, Kurkuma und Knoblauch. Tipp: Paprikapulver nicht bei starker Hitze kochen, sonst wird es bitter. Wenn Sie es lange mitkochen, dann färbt es besser ab, wenn Sie es kurz mitkochen, dann bleibt die Fruchtigkeit besser erhalten. Das "ungarische Gewürz"- wie das Paprikapulver genannt wird - erlangte im 19. Jahrhundert internationale Beachtung. Der Eingang des Gewürzpaprikas in der französischen Küche und damit in der "Haute Cuisine" ist auf den Koch Auguste Escoffier zurückzuführen. Er ließ das Paprikapulver 1879 über den befreundeten ungarischen Koch Karoly Gundel aus Szeged (Ungarn) nach Monte Carlo kommen.
    € 8,50
    Inkl. 10% USt., zzgl. Versandkosten
  6. Kampot-Pfeffer rot 80g

    Der rote Kampot-Pfeffer ist eine seltene Spezialität aus Kambodscha. Süßlich scharf, fruchtig. Besonders schön zu Käse, Gemüse und Fisch. Aber auch zu gebratenem, geschmortem und gegrilltem Fleisch und Fisch. Kann sehr gut kombiniert werden mit: Basilikum, Gewürznelke, Kardamom, Muskat, Oregano, Rosmarin, Thymian, Zimt und Zitronenzesten. Tipp: Nicht in der Mühle mahlen sondern einfach nur im Mörser zerstoßen. Die vollreifen, roten Früchte werden geerntet, in der Sonne getrocknet und verlesen. Sie verfärben sich dabei zwar und werden leicht braun, aber der fruchtige Geschmack mit seinem leicht süßen Abgang bleibt. Er ist einer der wenigen echten roten Pfeffer, da er nicht eingefärbt wird sondern von Natur aus rot ist. Der Pfeffer wird in der Provinz Kampot in Kambodscha seit Jahrhunderten angebaut und zählt zu den besten Pfeffern der Welt. Er wird nur von wenigen Bauern von Hand angebaut, geerntet und verlesen.
    € 16,50
    Inkl. 10% USt., zzgl. Versandkosten
  7. Würzöl Majoran 0,1l

    Geschmacksintensives Würzöl vom Neusiedler Majoran. Ein Spektrum aus Nougat sowie einer Ahnung von Rauch kennzeichnen dieses tiefgrüne Öl. Wenige Tropfen genügen. Passt gut zu: Fleisch, Gemüse, Pilzen, Salaten, Käse, Eierspeisen, Gemüse (Bohnen, Erbsen, Linsen), Paradeisern/Tomaten, Kartoffelgerichten, Suppen und Eintöpfen, Geflügel (Ente, Gans), Fleisch (Kalb, Lamm, Rind, Schwein), Wild, Ragouts und Schmorgerichten (Gulasch), Saucen, Innereien (Leber), Füllungen, Faschiertem/Hackfleisch, Speck, Würsten, Schmalz, Dipps, Aufstrichen und Frischkäse. Kann gut kombiniert werden mit: Minze, Basilikum, Salbei, Lorbeer, Wacholder, Zwiebel, Knoblauch. Tipp: Probieren Sie einmal ein paar Tropfen auf Vanilleeis.
    € 8,50
    Inkl. 10% USt., zzgl. Versandkosten
  8. Fenchel - Weinviertler Fenchel 50g

    Intensiv aromatischer, großer, bitter-süßer Fenchel. Passt gut zu: Fettem Fisch, Schwein, Geflügel und Leber. Außerdem zu Gemüse, Ragouts, Brot, Bohnen, Meeresfrüchten, Gurken, Kartoffeln, Kohl, Lauch, Linsen, Reis, Roter Rübe/Bete und Paradeisern/Tomaten sowie auch Früchten (Birne, Apfel, Quitte). Kann gut kombiniert werden mit: Muskatnuss, Kümmel, Safran, Chili, Knoblauch, Lorbeer, Thymian, Rosmarin, Salbei, Oregano, Orangen- und Zitronenschale sowie Sellerie. Tipps: Sparsam dosieren. Die Fenchelsamen entfalten ihr Aroma am besten, wenn man sie kurz vor Gebrauch im Mörser leicht anquetscht. Versuchen Sie einmal ein Risotto mit Paradeisern/Tomaten und Thymian sowie Fenchel. Zu einem Tee aufgegossen, wirkt Fenchel beruhigend bei Magen- und Darmbeschwerden. Fenchel gibt auch eingelegtem Gemüse und Kräuteressig eine besondere Note.
    € 5,00
    Inkl. 10% USt., zzgl. Versandkosten
  9. Thymian - Pannonischer Thymian 26g

    Thymian bringt mediterranes Gefühl in ihr Haus. Getrocknet, gerebelt und gereinigt. Enthält nur Blätter und keine gemahlenen Stängel. Passt gut zu: Dunklem Fleisch, Wild, Fisch, Kohl, Zucchini, Melanzani/Auberginen, Paradeisern/Tomaten, Pilzen und Frischkäse (Schaf oder Ziege) oder Schmorgerichten mit Rotwein und Bier. Kann gut kombiniert werden mit: Rosmarin, Oregano, Majoran, Bohnenkraut, Schwarzem Pfeffer, Lorbeer, Lavendel, Salbei, Basilikum, Petersilie, Fenchel, Wacholder und Knoblauch. Thymian ist offizinell, d.h. dass er als Heilmittel gilt. Er wurde zur Arzneipflanze des Jahres 2006 gewählt. Als Inhaltsstoff ist der medizinische Einsatz von ätherischem Thymianöl gegen Katarrhe der oberen Luftwege, bei Bronchitis und Keuchhusten anerkannt worden.
    € 5,00
    Inkl. 10% USt., zzgl. Versandkosten
  10. Bockshornklee - Weinviertler Bockshornklee (Saat) 120g

    Kräftig, würzig. Erinnert an Liebstöckel und ist leicht herb. Der Bockshornklee ist eine alte Heil- und Gewürzpflanze. Er stammt wahrscheinlich aus Ägypten. Die Samen sind eine geballte Ladung an Nährstoffen (Eiweiß, hochwertige Fette, Ballaststoffe, Schleimstoffe und ätherische Öle. Passt gut zu: Lamm-, Rinds- und Schweinsbraten, Fisch, Gemüse (Blatt- und Wurzelgemüse, Hülsenfrüchten, Spinat, Erdäpfeln/Kartoffeln, Linsen), Reis und Paradeisern oder auch auf Brot. Schmeckt sehr fein zu Hartkäse. Versuchen Sie Bockshornklee auch in der Eierspeise/Omlette. Die Samen vom Bockshornklee sind die Basis für Currymischungen. Sie können gut mit vielen anderen Gewürzen kombiniert werden - sehr, sehr gut mit Schwarzkümmel. Tipp: Wenn Sie die Samen vom Bockshornklee in der Pfanne ohne Fett kurz, leicht anrösten, dann sind sie nicht so bitter und schmecken wegen der Röstaromen natürlich noch würziger sowie nussiger. Anschließend im Mörser zerstoßen. Pflanzensprösslinge, die Sie aus den Samen ziehen können, passen gut zu Salaten und Suppen.
    € 5,00
    Inkl. 10% USt., zzgl. Versandkosten
In absteigender Reihenfolge

   

Artikel 1 bis 10 von 43 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5