Versandkostenfrei ab €110,--

0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Neusiedlersee

Das Weinbaugebiet Neusiedlersee im Osten des Neusiedler Sees reicht von den Hügeln um die große Weinstadt Gols über den flachen Heideboden bis hinunter in den melancholischen Seewinkel. Auf 7.649 Hektar Rebfläche reift hier an den Ufern des flachen Steppensees eine große Sortenvielfalt heran. Die Weißweine bestechen durch ihren schönen Körper, insbesondere als dezent fruchtsüße Spät- und Auslesen. Eine neue Generation dynamischer Winzer ist aber vor allem mit kraftvollen Rotweinen erfolgreich, während das unvergleichliche Kleinklima im Seewinkel mit großer Regelmäßigkeit einige der größten edelsüßen Weine der Welt hervorbringt.

Sonne pur können die Reben in den weitläufigen, geschlossenen Weingärten speichern. Das voll wirksame pannonische Klima mit seinen heißen, trockenen Sommern und kalten Wintern sorgt gemeinsam mit dem Neusiedlersee als Temperaturregler für eine lange Vegetationsperiode. Hohe Luftfeuchtigkeit und herbstliche Nebeleinfälle begünstigen besonders in den Weingärten zwischen den zahlreichen kleinen Salzlacken („Zicklacken“) im südlichen Seewinkel die Bildung der begehrten Edelfäule (Botrytis cinerea) als Basis für höchste Prädikatsweine wie Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen, speziell auch aus der Rebsorte Welschriesling. Diese Spezialitäten haben wesentlich dazu beigetragen, den im Vergleich zu traditionsreicheren österreichischen Weinbaugebieten noch relativ jungen Seewinkel in der ganzen Welt bekannt zu machen. Die sehr differenzierte Bodenstruktur – von Löss und Schwarzerde bis zu Schotter und Sand – lässt eine ebenso vielfältige Rebsortenpalette gedeihen.

Sind es beim Weißwein neben der Leitsorte Welschriesling vor allem Weißburgunder und Chardonnay sowie aromatische Sorten, so steht im roten Segment der Blaue Zweigelt an der Spitze, begleitet von Blaufränkisch, St. Laurent und Blauburgunder sowie internationalen Rebsorten. Ob fruchtcharmant ausgebaut oder im Holzfass gereift, ob reinsortig oder als Cuvée – die Rotweine vom Neusiedlersee sind eindeutig auf Erfolgskurs.

Neusiedlersee

Neusiedlersee

In absteigender Reihenfolge

   

Artikel 1 bis 10 von 94 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  1. Cuvée 1217 Rosé extra brut 2018

    Cuvée aus Pinot Noir, Blaufränkisch, St. Laurent, Zweigelt. Grundweinausbau 2/3 Edelstahltank, 1/3 großes Holzfass. Klassisches Rose mit einem strahlenden Kern. Feines langanhaltendes Mousseux, an der Oberfläche bildet es eine elegante Schaumkrone. In der Nase Duft der Rose unterlegt mit Veilchenaromen. Das Aroma geht in den Duft der Rose unterlegt mit Veilchenaromen. Das Aroma geht in den Geruch von frischen Erdbeeren und Himbeeren über, des Weiteren in frische Ribiseln. Diese werden unterlegt vom Bouquet einer frischen Orange. Am Gaumen elegante, langanhaltende, frische Harmonie, aber ganz trocken mit einer eleganten eingebauten Säure. Das feine Mousseux trägt diese Spezialität über den Gaumen. Passt gut zu: Rebhuhn, Lachs, Reh, Himbeerkuchen, Erdbeerkuchen
    € 23,50 ab: € 22,00
    Inkl. 20% USt., zzgl. Versandkosten
  2. A-NOBIS Brut

    Leuchtend helles Gold. Feines lebendiges Mousseux mit einem schönen Perlenspiel. In der Nase attraktive Aromen nach rotem Apfel, unterlegt mit Noten von Blütenhonig, die in einem Hauch von Wiesenblumen übergehen. Am Gaumen ausgewogener Körper, der durch seine fruchtigen Aromen getragen wird, im Abgang harmonisch mit einem feinen Säurespiel, trocken und elegant.
    € 13,90 ab: € 12,50
    Inkl. 20% USt., zzgl. Versandkosten
  3. Welschriesling brut 2015

    Strahlt in klarem Gelb mit goldenen Reflexen Schöner kompakter Schaum beim Einschenken, das feine Moussex mit einem lebendigem Perlenspiel zeigt von seiner Eleganz. In der Nase florale Aromen von Wiesenblumen harmonieren mit dem Duft vom weißen Apfel und gehen in einen Hauch von frischen Orangenzester über, langanhaltend, vielschichtig. Am Gaumen saftig und frisch, feine fruchtige Aromen vom weißen Apfel verbinden sich perfekt mit seiner eleganten Säure, ganz trocken, ein Klassiker.
    € 16,70 ab: € 15,50
    Inkl. 20% USt., zzgl. Versandkosten
  4. Cuvée 1217 Blanc de Noirs extra brut

    100 % Pinot Noir. Grundweinausbau 6 Monate im großen Eichenfass. Elegantes, helles bronziertes Gold mit einem leuchtenden Kern, feine Perlenstränge bilden an der Oberfläche Perlenketten, die zu einer eleganten Schaumkrone gelangen, lebendige feine Perlen zeugen von seiner außergewöhnlichen Qualität. In der Nase mineralische Feuersteinnoten, die dezent in feine Fruchtaromen von getrockneten, roten Früchten übergehen, dezente reduktive Nase, die sich im Glas zu einem Strauß floraler Noten öffnen. Sein eleganter, trockener Körper wird unterlegt von der feinen delikaten Säure, die getragen wird von einem cremigen ausgewogenen Moussex.
    € 23,90 ab: € 22,50
    Inkl. 20% USt., zzgl. Versandkosten
  5. Pinot blanc brut 2018

    Helles Goldgelb, Silberreflexe, feines Mousseux. In der nase zart floral unterlegte Pfirsichfrucht, ein Hauch von Kamille, frische Orangenzesten. Am Gaumen saftig, frische reife gelbe Tropenfrucht, lebendige Säurestruktur, zitronig-mineralisch im Abgang, feine Süße im Nachhall.
    € 18,90 ab: € 17,50
    Inkl. 20% USt., zzgl. Versandkosten
  6. Blaufränkisch Ried Ungerberg 2018

    Produzent: Achs Paul
    Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. In der Nase einladende dunkle Beerenfrucht, frische Herzkirschen, zarte Holzwürze, attraktives Bukett. Am Gaumen stoffig, straff und engmaschig, präsente Tannine, angenehme Frische, dunkle Nougat im Nachhall, mineralisch, sicheres Entwicklungspotenzial. Wein aus biologischem Anbau
  7. Pinot noir Reserve Selektion P 2018

    Produzent: Achs Paul
    Mittleres Rubingranat, violette Reflexe, breitere Randaufhellung. In der Nase floral unterlegtes rotes Waldbeerenkonfit, nach Himbeeren, Malven und Hibiskus, einladendes Bukett. Am Gaumen straff, rotbeerige Nuancen, feine Kirschfrucht, würzige Tannine, zart nach Vanille im Abgang, mineralisch, fast pfeffriges Finale, gutes Entwicklungspotenzial. 3. Platz Falstaff Kategorie Pinot Noir Wein aus biologischem Anbau
  8. Pannobile rot 2018 (BF,ZW,SL)

    Produzent: Achs Paul
    Cuvée aus Blaufränkisch, Zweigelt und St. Laurent. Dunkles Rubingranat, violette Reflexe. In der Nase dunkle Waldbeeren, ein Hauch von Edelholz, Nuancen von kandierten Orangenzesten. Am Gaumen saftig, reife Kirschen, mineralisch, lebendiger Säurebogen, rotbeerig, zitroniger Touch im Nachhall, bereits gut antrinkbar. Wein aus biologischem Anbau
  9. Blaufränkisch Ried Golser Edelgrund 2019

    Produzent: Achs Paul
    Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. In der Nase rauchig-würzig unterlegte schwarze Kirschen, frische Brombeeren, kandierte Orangenzesten im Hintergrund. Am Gaumen stoffig, feine Extraktsüße, frischer Säurebogen, Herzkirschen im Abgang, mineralisch-zitronig im Nachhall, gutes Entwicklungspotenzial. Wein aus biologischem Anbau
  10. Zweigelt 2019 bio Zweigelt 2019 bio
    New!

    Zweigelt 2019 bio

    Produzent: Achs Paul
    Dunkles Rubingranat, violette Reflexe. In der Nase frische Kirschen, ein Hauch von Brombeeren, tabakige Nuancen, zarter Kräutertouch. Am Gaumen saftig, feinwürzig unterlegte reife Zwetschkenfrucht, frisch strukturiert, trinkfreudig, vielseitig einsetzbar. Wein aus biologischem Anbau
In absteigender Reihenfolge

   

Artikel 1 bis 10 von 94 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5